Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Systemische Therapie

in der Systemischen Therapie werden die Probleme nicht als Eigenschaften einzelner Personen gesehen. Sie sind Ausdruck der aktuellen Kommunikations- und Beziehungsbedingungen in einem System ( Familie, Arbeitsplatz, Schule,... ). Der Blickwinkel der Beratung weitet sich auf die weitere Umgebung wie das Arbeitsumfeld, die Wohnwelt und auch auf Helfersysteme aus.

Ziel der Beratung ist die Erweiterung der Wahrnehmungs- Handlungsmöglichkeiten des/der Einzelnen und des Gesamtfamiliensystems. Die TherapeutInnen sehen sich nicht als die Experten, die eine Diagnose stellen und die Lösung vorgeben. Sie unterstützen die Klienten, Blockaden in ihrer Entwicklungsdynamik aufzulösen und neue Perspektiven und befriedigende Muster des Zusammenlebens zu entwickeln.

Die Beratung kann von Einzelpersonen, Paaren oder Familien in Anspruch genommen werden.

Die Themen bestimmen Sie, es wird nicht besprochen, was Sie nicht wollen. Ihre persönliche Darstellung Ihrer Situation bildet die Gesprächsgrundlage der Beratung.

Sie selbst setzen das Ziel der Beratung fest.

Die Gespräche dienen Ihnen als Hilfe, Ihre Gedanken und Gefühle zu ordnen, Wege aus scheinbar auswegslosen Situationen zu finden um konkrete Ziele zu erreichen so wie eigene Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und effektiv einzusetzen.